Weltmeere im Spotlight

Foto: Sehnsucht-Berlin / Sebastian Burgold

Mario Rodwald ist dreifacher Europa-Meister und acht Mal Deutscher Meister im Kitesurfen Freestyle. Seit er klein ist, ist er am Wasser und auch heute noch reist er zu Wettkämpfen und Trainingssessions an die schönsten Strände der Welt. Nur eines zerstört immer wieder die schöne Illusion der perfekten Erde: der Müll.

“Seitdem ich denken kann, verbringe ich die meiste Zeit meines Lebens an Stränden rund um den Globus. Als kleiner Junge habe ich mit den anderen Kids aus den angespülten Fundstücken und Müllresten Burgen gebaut”, erzählt Mario. “Später dann hat es mich schon angefangen zu nerven, wenn sich beim Paddeln Plastiktüten in den Händen oder beim Kiten in den Leinen verheddert haben.“

Mario hat es sich zur Aufgabe gemacht, genau darauf aufmerksam zu machen. Er kennt die Müll-Brennpunkte im Wasser. Er hat die Öffentlichkeit auf seiner Seite. Und er liebt und braucht die Natur. Und genau das wird er nutzen. Gemeinsam mit einer Crew und sicher atemberaubenden Bildern.

“Auf der Worldtour haben wir einige krass verdreckte Strände besucht, vor allem in Asien, aber auch in Rio oder anderen Großstädten gab es extrem verschmutzte Strände. In China war es dann zu viel, dort habe ich alles gesehen von Möbelstücken bis hin zu Giftabfällen und wir haben beschlossen, gemeinsam mit dem NDR/ der ARD ein Projekt darüber zu verfilmen”, erklärt Mario im Gespräch.

Es wird ein fast dreimonatiger Trip, der die Crew an ihre Grenzen bringen wird. In Indonesien beispielsweise gibt es ganze Müllteppiche auf dem Meer. Und genau durch die möchte Mario durchkiten. Keine leichte und sicher auch keine ungefährliche Aufgabe für den gebürtigen Rendsburger, der normalerweise nichts außer kleinen und großen Wellen und der Kraft des Windes unter seinem Bord hat. Aber diese Bilder sollen die Aufmerksamkeit generieren, die dieses Problem verdient. Und Mario ist sich sicher, dass es sich lohnen wird: “Das Umdenken, das gerade auf der Straße stattfindet, hin zu minimalem Benzinverbrauch und grüner Energie, findet auch in der Gesellschaft statt. Nicht nur die Wassersportler sind extrem sensibel für das Thema, sondern auch in der Wissenschaft, Politik und Wirtschaft stoßen wir auf große Unterstützung! Hier in Europa sind wir schon auf einem guten Weg. Es gibt viele Wassersportler und Gemeinden, die Beach-clean-ups durchführen, spannende NGOs und viele Wissenschaftler, die an dem Thema dran sind.”

Auch bei ihnen wird Mario mit seiner Crew einen Stop machen. Denn gerade die Gesundheit “seiner” Nord- und Ostsee liegt dem Extremsportler besonders am Herzen. Hier ist er aufgewachsen. Hier ist er zu dem Kitesurfer geworden, der er heute ist. “Von Haushaltsabfall, über Microfasern bis hin zu Nanoplastik gibt es auch hierzulande viele Gefahren für die Nordsee. Vor allem die kleinen Plastikteilchen binden Schadstoffe, die nicht nur dem Ökosystem auf lange Sicht extrem schaden, sondern natürlich auch uns Menschen.”

Über seine Social Media Kanäle kann man den Trip zur Rettung der Meere nachverfolgen, unter anderem auf Facebook und Instagram. Im Spätsommer soll dann die Reportage erscheinen.

Und wie geht es nach dem Trip weiter? “Dann ruft der Worldcup!”, freut sich Mario. Nach einem Sturz und damit einhergehender Operation 2015 hat sich Mario von unten wieder bis ganz nach oben durchgekämpft. Er will wieder an der Spitze der Freestyle Kitesurfer mitfahren. Die Natur wird er aber auch während der Wettkampfphase weiter im Auge behalten. Denn ohne sie wäre auch sein Job, seine Leidenschaft, sein Leben nicht möglich – genauso wenig wie unseres.

No comments yet.

Leave Your Reply



ÜBER C-HR BERLIN

C-HR Berlin ist das neue Festival für Kreativität, Innovation und Nachhaltigkeit. Es stellt Menschen in den Mittelpunkt, die es wagen, von Grund auf anders zu denken und globale Spielregeln neu zu definieren. Das Festival zeigt kreative und innovative Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit und präsentiert die Köpfe dahinter.

Follow the Festival

Letzte Tweets

Vielen Dank, stay tuned und bleibt neugierig! Registriert Euch jetzt kostenfrei auf https://t.co/oPO7RYJiPC für all… https://t.co/6eqrdvpoFg
It's a wrap! Dieser kleine Film ist für Euch, liebe Teilnehmer des ersten C-HR Festivals. https://t.co/2mBTUlfNbI
Dear Kaufhaus Jandorf. Thanks for having us. It was a pleasure. #chrfestival @ Kaufhaus Jandorf https://t.co/ID6iMdCENp