Kunst 2.018

Am Wochenende einen gepflegten Nachmittag im Museum verbringen und den Horizont erweitern, das entspricht ganz eurem Geschmack? Vielleicht markiert ihr euch die folgenden Termine dann schon mal im Kalender. Die Kunstszene in Berlin ist so lebendig, dass sie 2018 wieder die unterschiedlichsten Geschichten erzählt. Hier sind unsere drei Highlights im ersten Halbjahr.

Britische Pop-Art mit Eduardo Paolozzi
Der in Schottland geborene Grafiker und Bildhauer gilt als einer der innovativsten Künstler des 20. Jahrhunderts. In den 1940er Jahren erstellte Paolozzi Collagen aus Werbeanzeigen und Motiven der Populärkultur – die Verbindung aus Konsumwelten, Massenmedien und alltäglichen Gebrauchsgegenständen ist eine Grundidee der Pop-Art, die er in seinen Arbeiten vorwegnahm. In der Berlinischen Galerie wird die erste monografische Ausstellung mit Werken Paolozzis gezeigt, darunter nicht nur Collagen und Grafiken, sondern auch mechanisch anmutende Skulpturen.
Eduardo Paolozzi in der Berlinischen Galerie
9. Februar bis zum 28. Mai 2018
Mittwoch bis Montag von 10 bis 18 Uhr
Eintritt 10 Euro, ermäßigt 7 Euro. Freier Eintritt bis 18 Jahre
Alte Jakobstraße 124-128
10969 Berlin

(c) Eduardo Paolozzi

Food Revolution 5.0 im Kunstgewerbemuseum
Die Menschheit wächst und wächst, Ressourcen schwinden. Wovon werden wir uns in Zukunft ernähren? Unter dem Motto “Gestaltung für die Gesellschaft von Morgen” zeigt das Kunstgewerbemuseum Essen als “hochgradig politischen Akt”. In einem künstlerisch-wissenschaftlichen Laboratorium werden neue Modelle zur Zukunft des Essens, aber auch des Wohnens ausgelotet. Über 30 Designerinnen und Designer, darunter Martí Guixe, Chloé Rutzerveld, Werner Aisslinger und Maurizio Montalti, werden visionäre Ideen und Entwürfe zur Food Revolution 5.0 präsentieren.
Food Revolution 5.0 – Gestaltung für die Gesellschaft von Morgen
18. Mai 2018 bis 16. September 2018
Dienstag bis Freitag 10 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag 11 bis 18 Uhr, Montag geschlossen
Eintritt 8 Euro, ermäßigt 4 Euro
Matthäikirchplatz
10785 Berlin

(c) Maurizio Montalti

10. Berlin Biennale for Contemporary Art
We don’t need another hero”, wir brauchen keine Heldenfiguren mehr. Wie Tina Turner in ihrem Song aus dem Jahr 1985 lehnen auch die Beteiligten der zehnten Biennale für zeitgenössische Kunst die Sehnsucht nach (falschen) Heilsbringern ab. Im Rahmen der Biennale beschäftigen sie sich mit aktuellen Ängsten und Sorgen, nehmen wie Turner Bezug auf “eine Zeit unmittelbar vor großen geopolitischen Verschiebungen, die mit Regimewechseln und neuen historischen Protagonist*innen einhergingen”. Kuratiert wird die 10. Berlin Biennale von Gabi Ngcobo und ihrem Team.
10. Berlin Biennale for Contemporary Art
9. Juni bis 9. September 2018
Augustraße 69
10117 Berlin

(c) F. Anthea Schaap

Falls ihr lieber beim Thema Technologie über die neuesten Trends und aktuelle Entwicklungen informiert bleiben wollt, dann meldet euch hier für den Toyota Newsletter an.

14 Comments Added

Join Discussion
  1. Pingback: taboola guarantee consultants 16. Februar 2018

    … [Trackback]

    […] Find More on|Find More|Read More Informations here|Here you can find 10825 more Informations|Informations to that Topic: chr-festival.de/kunst-2-018/ […]

  2. Pingback: women church suits 17. Februar 2018

    … [Trackback]

    […] Read More here|Read More|Find More Infos here|Here you can find 69761 additional Infos|Infos on that Topic: chr-festival.de/kunst-2-018/ […]

  3. Pingback: 먹튀검증 18. Februar 2018

    … [Trackback]

    […] Read More on|Read More|Find More Infos here|Here you can find 6208 more Infos|Infos to that Topic: chr-festival.de/kunst-2-018/ […]

  4. Pingback: seo salt lake city 27. Februar 2018

    … [Trackback]

    […] Find More on|Find More|Find More Infos here|Here you can find 74894 additional Infos|Infos on that Topic: chr-festival.de/kunst-2-018/ […]

  5. Pingback: __p11 17. März 2018

    … [Trackback]

    […] Find More here|Find More|Find More Infos here|Here you will find 81739 additional Infos|Infos on that Topic: chr-festival.de/kunst-2-018/ […]

  6. Pingback: Cialis lowest price 12. April 2018

    Cialis 5mg http://cialisvipsale.com/

    Really a lot of very good material!

  7. Pingback: Viagra daily 13. April 2018

    Generic for viagra http://viagravipsale.com/

    Amazing content. Many thanks!

  8. Pingback: Cialis lowest price 13. April 2018

    Cialis kaufen http://cialisyoues.com/

    Cheers, Very good stuff!

  9. Pingback: Viagra tablets 13. April 2018

    Viagra 20mg http://rldta.com/

    Kudos, An abundance of info.

  10. Pingback: Generic cialis 14. April 2018

    Cialis generique http://kawanboni.com/

    Great advice. Many thanks.

  11. Pingback: Cialis generique 14. April 2018

    Cialis 20 mg http://cialisvonline.com/

    Many thanks! Plenty of forum posts!

  12. Pingback: Buy viagra 15. April 2018

    Generic for viagra http://viagravonline.com/

    Reliable facts. Appreciate it.

  13. Pingback: Array Questions 16. April 2018

    … [Trackback]

    […] Find More here|Find More|Find More Informations here|There you will find 88709 additional Informations|Infos on that Topic: chr-festival.de/kunst-2-018/ […]

  14. Pingback: college of colarts 22. April 2018

    … [Trackback]

    […] Read More here|Read More|Find More Infos here|There you will find 2780 additional Infos|Informations to that Topic: chr-festival.de/kunst-2-018/ […]

Leave Your Reply



ÜBER C-HR BERLIN

C-HR Berlin ist das neue Festival für Kreativität, Innovation und Nachhaltigkeit. Es stellt Menschen in den Mittelpunkt, die es wagen, von Grund auf anders zu denken und globale Spielregeln neu zu definieren. Das Festival zeigt kreative und innovative Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit und präsentiert die Köpfe dahinter.

Follow the Festival

Letzte Tweets

Vielen Dank, stay tuned und bleibt neugierig! Registriert Euch jetzt kostenfrei auf https://t.co/oPO7RYJiPC für all… https://t.co/6eqrdvpoFg
It's a wrap! Dieser kleine Film ist für Euch, liebe Teilnehmer des ersten C-HR Festivals. https://t.co/2mBTUlfNbI
Dear Kaufhaus Jandorf. Thanks for having us. It was a pleasure. #chrfestival @ Kaufhaus Jandorf https://t.co/ID6iMdCENp